Deutsch English

Was kostet eine Mastitis?

Euterentzündungen verursachen nicht nur die größten krankheitsbedingten ökonomischen Verluste in Milchviehbetrieben, sondern sind auch häufig für den größten Antibiotikaverbrauch verantwortlich. Mastitiden führen zu Milchleistungsminderungen, die bis zur totalen Versiegen der Milchproduktion auf diesen Vierteln führen können. Der Umfang des Milchleistungsrückganges ist von folgenden Parametern abhängig:

  • Art des verursachenden Erregers
  • Umfang der Schädigung der Milchdrüse
  • Zeitpunkt der Schädigung der Milchdrüse
  • Alter der Kuh
  • Anzahl der erkrankten Euterviertel

 

Neben dem Leistungsrückgang fallen Kosten für therapeutische Maßnahmen, für Hemmstoffmilch, für Mehrarbeit und insbesondere für eine erhöhte Remontierungsrate aufgrund von Störungen der Eutergesundheit an (Krömker 2007, Seegers et al., 2003). Die Mastitiskosten sind im ersten Laktationsdrittel am höchsten. Zurückzuführen ist dieses auf den, gegenüber den weiteren Laktationsdritteln, höheren Milchausfall. Außerdem ist nachfolgend zudem eine geringere Milchleistung während der weiteren Laktation (Laktationsdelle) zu beobachten. Diese Laktationsdelle kann schnell 5 % und mehr der Laktationsleistung ausmachen und ist umso größer, je eher die klinische Mastitis in der Laktation auftritt (Lührmann, 2009).


Untersuchungen aus Niedersachsen kommen zu dem Ergebnis, dass die mastitisbedingten Kosten und nicht erwirtschafteten Gewinne jeden Liter produzierter Milch mit ca. zwei Cent belasten (EGD, 2003). Zurzeit kostet die unzureichende Eutergesundheit unserer Milchviehherden deutsche Landwirte jährlich mindestens 560 Millionen €.

H

Kostenbeispiel einer klinischen Mastitis im ersten Drittel der Laktation

Kostenfaktor Einbußen und Kosten
Milchmengenverlust *
296 kg
Milchertragsverlust **
86 €
Laktationsleistungsdelle *
423 kg
Ertragsverlust wg. Laktationsdelle **
123 €
Therapiekosten
80 €
Untersuchungskosten
15 €
Mehrarbeit Landwirt
2,3 Akh
Entlohnung der Mehrarbeit Landwirt ***
34 €
Nettobestandsergänzungskosten ****
125 €
Milchverlust gesamt (kg)
719 kg

Gesamtkosten


462 €

*     = 8.466 Laktationsleistung

**    = Milchpreis = 0,29 €/kg incl. MwSt. und Zuschläge

***   = Lohnansatz 15 €/Akh

****  = Färsenkosten (1.500 €) abzüglich Altkuherlös (750 €)

(Lührmann, 2008)



Wirtschaftliche Verluste durch Mastitis
Teilen